SN-Subs-Teamtreffen auf der Animuc 2015

20150412_123703Da wir in den letzten Wochen und Monaten außerordentlich produktiv waren (lol), haben wir uns vom 10. bis 12. April kurzerhand eine Auszeit genommen und zur Abwechslung mal ausgiebig der Todsünde der Faulheit gefrönt. Da wir unsere Seelen aber noch tiefer ins Höllenfeuer stoßen wollten als die eines ordinären Slowsubbers, haben wir uns auch gleich noch der Wollust und der Völlerei hingegeben. Dazu später mehr. Und wo könnte man seine eigene Verkommenheit besser zelebrieren als an einem Ort, an dem verlorene Seelen und gescheiterte Existenzen sich in Scharen tummeln! Kurzum, wir haben eine Anime/Manga-Convention besucht. Aber nicht irgendeine, wir sind ja auch nicht irgendwer! Nope, wir waren auf der einzig wahren Animuc. Die findet einmal im Jahr an drei Tagen in der Nähe von München statt. Aber das wusstet ihr ja schon. Falls dem nicht so war, dann steht es euch frei, euch in angemessenem Rahmen zu schämen.

[spoiler show=“Was haben sie denn dieses Jahr angestellt?“ hide=“Okay… zu viel Information…“]

   Wie es der Zufall so wollte, rückten wir am Freitag mit fast derselben Besetzung wie im Vorjahr an. Der einzige Unterschied bestand darin, dass wir vom japanischen Kaiser die drakonische Auflage bekommen hatten, uns an die Frauenquote zu halten, sodass wir leider auf Bioschoker und Solty, die sich einer Geschlechtsumwandlung kategorisch verweigerten, verzichten und stattdessen Fansub-fernes weibliches Menschenmaterial (hallo Maiki) in unser Kader integrieren mussten. Wir haben diese knallharte Umstellung knapp überlebt, lediglich Diskodier erlitt einen mittelschweren Fall von schweizer babylonischer Sprachverwirrung. Weniger Glück hatte unser Seelenfresser und nicht zu bremsender Elite-Foto-Sniper Raziel, der nur mit einem rohen Ei und einem halben Excalibur bewaffnet gegen ein radioaktiv verstrahltes Pikachu kämpfen musste, um überhaupt noch eine Eintrittskarte für das bayrische Eldorado des sinnlosen Geldausgebens zu ergattern. Am Ende war alles gut und wir standen/liefen uns die Füße wund, bewunderten tolles Cosplay, lästerten über schlechtes Cosplay und gaben unnötig Geld für gebrauchte Manga aus. Bei dieser Gelegenheit ein Kompliment an die Helfer der Animuc, die sich immer wieder dem Sturm der Otakuhorden beim Bring&Buy stellen müssen. Mit einem zünftigen Mahl im charmanten Klosterstüberl beendeten wir den Tag. Wir nutzten diese Gelegenheit, um das Fassungsvermögen von Anubis‚ Magen einer Prüfung auf Herz, Nieren und Schweinesteak zu unterziehen.
   Der nächste Morgen kam eindeutig zu früh und zu einer absolut unchristlichen Uhrzeit – nicht, dass wir es abseits von Saint Young Men so genau nähmen mit dem Christentum – mussten wir wieder auf der Animuc antanzen. Warum wir das mussten? Weil Blubb, neuerdings beglückter Inhaber eines Hatchune-Miku-Plüschis, und Rasparr, hoffnungsloser Kana-Hanazawa-Fanboy, einen Vortrag zum Thema Fansub hielten, der auch dieses Jahr wieder gut ankam. Aber um 10:00 Uhr! Am Morgen! Mitten in der Tiefschlafphase des durchschnittlichen Otaku! Das ist Folter! Mord! Illuminatenwerk! Ich ruf die Küstenwache! Und Aiman Abdallah! … Meh, Schwamm drüber. Anschließend taten wir im Grunde wieder dasselbe wie am Vortag: Unser unter Magenkrämpfen vom Mund abgespartes Kupfergeld für überteuertes, chemikalienbelastetes Spielzeug aus Singapur und schwarzweiße Schmuddelheftchen ausgeben. Bei einem todlangweiligen lehrreichen Vortrag über Anime im Zweiten Weltkrieg vermittelte ein bärtiger Mann dem ebenfalls bärtigen Brochuss das Wissen, dass die notgeile Spinne, die dem kleinen Marienkäfermädchen nachstellt, der wohl erste Lolicon der Animegeschichte war. Was auch erklärt, warum alle so eine Angst vor diesen Mistviechern haben. Vor Spinnen, meine ich, nicht vor Lolicons. Weil wir am Ende des Tages zu pleite für menschenwürdiges Essen waren, konsumierten wir in heiterer Runde gewisse kreisförmige, typisch italienische Gerichte. Bis zur Ekstase geschürt wurde die Heiterkeit von einer Runde Mario Kart 7. Entsetzt über die Fahrkünste ihrer Teamkollegen entzog sich SN-Vizechefin Hayate durch gekonnt ausgeführten Dreiviertelschlaf der virtuellen Gefahrenzone.
   Tag drei! Gemäß den Überlieferungen des Mabinogion nutzten wir Totengottkätzchen diesen Tag, um wie ein Schwarm ausgehungerter Wüstenheuschrecken über den Figurenhändler unseres Vertrauens herzufallen und mit dem Geld, das wir mit dem Verkauf unserer entbehrlichen Organe an zwielichtige Kittelträger erwirtschaftet haben, noch mehr vollbusige Mädchen aus Plastik für unsere stinkenden Otakuhöhlen zu kaufen. SN-Oberkater Ley führte die Verhandlungen härter als Kruppstahl, sodass wir hinterher zumindest noch etwas Kleingeld für den Bus und eine feuchte Scheibe Toast hatten. Womit auch dieser Tag überstanden war und das allgemeine Abreisefieber einsetzte. Einzig Umsatzkönigin Keiko und Cosplayprinzessin Nagisa blieben zurück. Es heißt, sie wollten nicht mit gefährlichen Sonderlingen wie dem Rest des Teams in Verbindung gebracht werden. Verständlich.[/spoiler]
Figuya_BannerEs folgt ein wenig schamlose Werbung für den Figurenhändler unseres Vertrauens, Figuya. Die Truppe rund um Figuya-Chefin Jessica hat uns auch dieses Jahr wieder einige Hundert Euro aus den klammen Geldbeuteln gelockt. Schöne Partner sind das! Natürlich möchten wir euch nicht vorenthalten, mit welchen Schmuckstücken aus Figuyas Sortiment wir unseren erbarmungswürdigen Mangel an Hygiene, gutem Aussehen und sozialer Anerkennung zu kompensieren versuchen.

[spoiler show=“In Kauflaune geraten“ hide=“Okay, das Sparbuch ist geplündert“]

??????????????????????????????? P1090795

Links Zerstörer Amatsukaze (Raziel), rechts Zerstörer Shimakaze (Rasparr), beide aus Kantai Collection.

chara-ani asuna toy's_works moenori sword_art_onlineSinon

Links Yuuki Asuna (Brochuss), rechts Sinon (Maiki), beide aus Sword Art Online.

P1090796^99B7A6A6EBA9D064D0B5398A470AA886922069E0B4417E7EC8^pimgpsh_fullsize_distr

Links Araragi Koyomi (Rasparr) aus Monogatari, rechts Lisbeth (Ley) aus Sword Art Online.[/spoiler]

Viel Spaß mit… öh… nichts?
Euer SN-Subs-Team

 

PS: Wer diesen Artikel zur Gänze liest und/oder ernst nimmt, ist selbst schuld, ätsch~

Yumeiro SP – Folge 1

Yume_SP_Bannerl

Hallo verehrte Leechergemeinde,
viele von euch haben verstärkt nach der zweiten Staffel von Yumeiro gefragt, hier ist eure Antwort.
Die Geschichte setzt zwei Jahre nach dem Sieg im Grand Prix an. Ichigo und ihre Freunde haben ihre Ausbildung in Paris abgeschlossen und kehren nach Japan zurück. Alle haben sich in gewissen Weise weiterentwickelt, was dazu führt, dass alle andere Wege beschreiten, was Ichigo sehr traurig stimmt. Seht euch den Rest selbst an!

Viel Spaß wünscht euch
Euer SN-Subs Team

[spoiler show=“Downloadlinks“ hide=“Danke bin bedient“]

NrTitle480p
1Team Ichigo bricht auseinander
[/spoiler]

Mahou Sensou – 07

Mahou Sensou Banner

Für manche sind Schwerter ganz besondere Gegenstände. Es sind nicht einfach nur Werkzeuge, geschmiedet aus Stahl, nein, die Besitzer haben eine ganz eigene Verbindung zu ihnen. Und so wie sie ihre Schwerter behandeln, so behandeln ihre Schwerter auch sie. Und jetzt fragt ihr euch warum ich mit so etwas komme? Nun ja, einfach nur spoilern wäre ja langweilig. Schaut euch diese Folge an, dann werdet ihr es mit sicher verstehen.

Viel Spaß wünscht euch
Euer SN-Subs Team

[spoiler show=“Downloadlinks“ hide=“Danke bin bedient“]

NrTitle720p720p_10bit
7Das Geheimnis des magischen Schwertes
[/spoiler]

Jinrui wa Suitai Shimashita Vol. 6 Der Feen geheimes Teekränzchen I & II

Jinrui-BannerGuess who’s back? Nö, ich werd’s euch nicht verraten. Heute mehr wundersame Erkenntnisse und tiefe Einblicke in Watashis … Nein, ihr Ferkel! Nicht in ihren Ausschnitt! In ihre Vergangenheit! Lernt in diesen Folgen die zehnjährige Watashi kennen, die auch schon ziemlich zynisch und trotzdem unfassbar niedlich war. Leider war sie als Kind kriminell und hat an ihrer Schule mit Koks gedealt. Das ruft natürlich eine Loli, eine Blechbüchse und eine Teeparty auf den Plan! Ihr ahnt es bestimmt, ihr seid NICHT BEREIT für diese Folgen! Im Ernst, ihr habt keine Ahnung, wie UNFASSBAR NICHT BEREIT IHR FÜR DIESE FOLGEN SEID! Sie sind kaum zu ertragen! Sie vergewaltigen euren Verstand! Und zwar schlimmer als blubbernde Hühner, Shukurou Tsukishima und der fünfzehnte Engel aus Neon Genesis Evangelion zusammen! Wenn Usagi Drop bei euch das Verlangen nach Kindern geschürt haben sollte, werden diese Folgen es wieder vernichten! Macht euch bereit! Auch wenn der Versuch vergeblich ist! Ich verstecke mich nun im Keller vor meinem Kopfkino!

Viel Spaß wünscht euch
Euer sicher in Zwangsjacken verschnürtes SN-Subs-Team

[spoiler show=“Downloadlinks“ hide=“Danke, bin bedient“]

NrTitle720p720p_10bit
11Der Feen geheimes Teekränzchen I
12Der Feen geheimes Teekränzchen II
[/spoiler]

Seitokai Yakuindomo 2 – 03

Seitokai Yakuindomo 2 Banner

Der zweite Jahrgang macht einen Ausflug nach Okinawa. Für die, die sich nicht so gut auskennen, Suzu und Tsuda sind im zweiten Jahr. Die Folgen sind entsprechend schlimm, denn wer soll Aria und Shino in ihre Schranken weisen, wenn sie ihre leicht perversen Ideen freien Lauf lassen. Tsuda hat aus diesem Grund seine kleine Schwester Kotomi als Unterstützung zum Schülerrat geschickt, aber ob sie wirklich hilfreich ist. Es gibt einfach zu viel zu erzählen, aber besser ist, wenn ihr es euch einfach anseht.

[spoiler show=“Downloadlinks“ hide=“Danke bin bedient“]

NrTitle720p720p_10bit
3Drei Tage mit dem Vizepräsidenten | Hübsche Frau
[/spoiler]

Shinigami-Neko-Subs betritt den roten Bereich!

Bokusatsu

Hallo, liebe Kinder. Hier gibt es absolut nichts für euch zu sehen, also könnt ihr jetzt brav die Hausaufgaben machen, ins Bett gehen oder mit einer Lupe Ameisen verbrutzeln. Für alle großen Jungs und Mädels, die sich jetzt etwas von diesem Post erhoffen, habe ich eine topaktuelle und brisante Information! Unser neues Projekt ist härter als alle anderen vor ihm, darum wird es von uns als erstes Projekt überhaupt als „ab 18“ ausgewiesen. Wer braucht schon angreifende Titanen oder Untote in Japans Hauptstadt, wenn er einen psychopathischen Engel mit Keule haben kann? Habt ihr euch mit einer gehörigen Dosis Jinrui gegen jedwede Form des Wahnsinns gewappnet? HA! Kein kopfloses Huhn der Welt könnte euch auf diesen Anime vorbereiten! Er ist alt, er ist brutal und er ist definitiv nicht für Minderjährige oder Zartbesaitete geeignet! Ernsthaft. Hey, es sind ja immer noch Minderjährige da! Egal. Freut euch schon mal auf unser todbringend komisches Projekt „Bokusatsu Tenshi Dokuro-chan“.

Bokusatsu Tenshi Dokuro-chan - Banner

Coming soon(ish)TM

PS: Kann Spuren von Gewalt, Nacktheit, Hässlichkeit und tiefschwarzem Humor enthalten.

Desweiteren wünschen wir das SN-Subs Team euch eine schöne Weihnacht.

Jinrui wa Suitai Shimashita Vol. 5 – Der Feen Überlebenskünste & Der Feen Welt

Jinrui-Banner

Nicht einmal die Produzenten waren bereit für diesen Anime! Denn scheinbar haben sie sich mit Folge 07 und 08 dermaßen selbst verwirrt, dass sie nicht mal mehr ihr eigenes Schema für die Episodentitel einhalten können. Diese beiden Folgen tragen zwar den Zusatz „episode.01“, aber es gibt keine „episode.02“ dazu. Na schön, wir wollen nicht klagen, immerhin gibt es diesmal nackte weibliche Haut *lechz*. Was für Zitate hab ich diesmal noch gleich versteckt? In der zweiten Folge auf jeden Fall ein ganz bekanntes von Marie Antoinette. Besagte Folge ist übrigens die eigentliche erste Folge, denn sie erzählt den Anfang von Watashis Elend mit den bunten Spitzbuben. Sowieso ist die Reihenfolge der einzelnen Episoden ganz durcheinander, sicher wegen „Der Feen Umgang mit der Zeit“, höhö. Das ist ja schlimmer als bei Haruhi! Für die Eingeweihten sei an dieser Stelle nur mal auf die „Kyon-Zählung“ und die „Haruhi-Zählung“ hingewiesen.

Viel Spaß wünscht euch
Euer Undichte-Stelle-in-der-Hose-Subs-Team

[spoiler show=“Downloadlinks“ hide=“Danke, bin bedient“]

NrTitle720p720p_10bit
9Der Feen Überlebenskünste
10Der Feen Welt
[/spoiler]

Persona 3 The Movie #1 – Spring of Birth

Persona 3 - Banner

Hallo, liebe Fangemeinde!

Bevor wir zum eigentlichen Release kommen, möchten wir euch auf ein besonderes Event hinweisen! Der deutsche Anime-Provider peppermint anime hat jüngst das peppermint anime festival 2015 angekündigt, in dessen Rahmen unter anderem „Persona 3 The Movie #1 – Spring of Birth“ mit ausschließlich für dieses Event lizenzierten, offiziellen deutschen Untertiteln in folgenden Städten aufgeführt wird:

Hamburg – Samstag, den 17.01.2015
Berlin – Sonntag, den 18.01.2015
Köln – Samstag, den 24.01.2015
Nürnberg – Sonntag, den 25.01.2015
Wien – Samstag, den 31.01.2015

Bitte betrachtet unsere Untertitel als eine Vorschau für dieses Event. Wenn euch der Film gefällt und ihr die Möglichkeit habt, dann besucht bitte das peppermint anime festival 2015 und zeigt damit, dass ihr eine vollständige deutsche Lizenzierung von „Persona 3 The Movie #1 – Spring of Birth“ wünscht, damit wir möglichst bald die deutsche DVD- oder BD-Fassung in unsere Sammlungen einreihen können. Festivalkarten können bereits im Shop von peppermint anime erworben werden, wer früh zuschlägt, der erhält neben günstigeren Karten auch eine exklusive Tasche!

Inhalt des Films

Bei „Spring of Birth“ (dt. Frühling der Geburt), tauchen wir in die geheimnissvolle Welt des Waisenknaben Makoto Yuuki ein, der als Austauschschüler an die Gekkoukan-Oberschule versetzt wird. Zu seiner Überraschung muss er feststellen, dass er und seine neuen Freunde immer zu einer ganz bestimmten Zeit von dämonenartigen Wesen bedroht werden. Schnell lernt der blauhaarige Konversationsverweigerer, mit seinen verborgenen inneren Kräften – den Persona – sich selbst und den Tag zu retten. Wir werden also quasi Zeuge seiner Geburtsstunde als Kämpfer für die Menschheit.

Da wir diesen Film im Rahmen unseres Aufklärungsprogrammes „Besser Gamen mit Anime“ veröffentlichen sei erwähnt, dass es sich bei „Spring of Birth“ um den ersten Teil einer Trilogie handelt, der uns die Geschichte des Videospiels „Shin Megami Tensei: Persona 3“ von Atlus erzählt. Mit dieser Information ausgestattet können wir uns nun in das doch sehr komplexe Universum von Persona vertiefen. Es empfiehlt sicht, gerade bei den Erklärungen aufzupassen, denn das Thema wird mit Sicherheit bei der Abschlußprüfung „Geschichte der Games und ihre Bedeutung für die internationale Filmindustrie“ abgefragt, ein Schwerpunkt wird dabei sein, die Unterschiede zu Persona 4 herauszuarbeiten.

Viel Spaß wünscht euch
Euer SN-Subs-Team

Jinrui wa Suitai Shimashita Vol. 4 – Der Feen Umgang mit der Zeit I + II

Jinrui-Banner
Bestimmt kennen einige von euch „Die Melancholie der Haruhi Suzumiya“, wie man diesen Staple mit Trolldub von Kazé auf Deutsch so schön nennt. Entsinnt euch doch mal der zweiten Staffel und fragt euch, ob ihr „Endless Eight“ mochtet. Wenn ihr diese Marter ohne Temporalverzerrungen oder weitere Folgeschäden überstanden habt, dann seid ihr – Trommelwirbel! – bereit für diese Folgen! Diesmal wird übrigens endlich klar, WO der Anime spielt. In der ehemaligen DDR, ob man es glaubt oder nicht! … Wie, ihr glaubt mir nicht? Pfff, dann seht es euch doch an und überzeugt euch selbst! So viele zeitverzerrte krumme Südfrüchte kann es sonst nirgendwo geben! Die Antwort lautet übrigens Ja. Auf welche Frage? Keine Ahnung. Aber ein schlichtes Ja beantwortet garantiert eine der zahllosen Fragen, die sich euch in den beiden Folgen stellen werden. Diesmal habe ich ein Spongebob-Zitat in der Übersetzung versteckt. Findet ihr es? Falls das die Frage ist, auf die ihr mit Ja antworten würdet, dann schaut ihr zu viele Kindersendungen und solltet euch schämen. … Nein, Spaß. Spongebob ist total deep und Santiago Ziesmer ist sowieso einer der geilsten deutschen Synchronsprecher ever, ever, ever! Außer als Vegeta!

Viel Spaß wünscht euch
Euer Bikini-Bottom-Subs Team

PS: Endlich ein bisschen Gefummel im Land der LSD-farbenen Prüderie!

[spoiler show=“Downloadlinks“ hide=“Danke, bin bedient“]

NrTitle720p720p_10bit
7Der Feen Umgang mit der Zeit Teil 1
8Der Feem Umgang mit der Zeit Teil 2
[/spoiler]

Neptune 13 (OVA)

Neptune - BannerKonnichi wa, minna-san!

Hier ist zur Abwechslung mal Raziel, der euch das wunderbare Ova von Neptune präsentieren will. Wir sind bei einem Projekt sehr beständig, was bedeutet, dass wir den Stil und Aufmachung nicht einfach so ändern. Da es sich hier aber um ein Ova handelt, haben wir unsere neuen Vorstellungen disbezüglich umgesetzt.

Zur Folge verrate ich nichts, da müsst ihr einfach mal reinschaun. Sie ist jedenfalls sehr vielversprechend und wird ihrem Titel „Das versprochene wahre Ende“ überaus gerecht und lässt uns zudem ein paar andere Outfits unserer Göttinnen genießen.

Viel Spaß wünscht euch
Euer SN-Subs-Team

[spoiler show=“Downloadlinks“ hide=“Danke bin bedient“]

NrTitle720p720p_10bit1080p_10bit
13Das versprochene wahre Ende (OVA)
[/spoiler]

Page is created and edited by Natze & Ley21